Die FH Salzburg – praxisnah, forschungsstark und chancenreich – bietet ihren 2.700 Studierenden in den Disziplinen Ingenieurwissenschaften, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Design, Medien & Kunst sowie Gesundheitswissenschaften beste akademische Ausbildung mit hohem Praxisbezug. Mit dem Fokus auf Innovation in Forschung und Lehre sowie der internationalen Orientierung wird die FH Salzburg zur Initiatorin zukunftsfähiger Lösungen für Wirtschaft und Gesellschaft; insbesondere in den dynamischen Themenfeldern Technik, Gesundheit und Medien. Die FH Salzburg verwaltet seit 2012 Ihre IT mit der DeskCenter Management Suite und das an drei verschiedenen Standorten mit knapp 1.000 Systemen.

Dr. Ralf Mittereger, Abteilungsleiter Information Services:

„Durch die einmalige Kombination aus Inventarisierung, IT Asset Management und Lizenzmanagement sind wir in der Lage Hard- und Software effizient einzusetzen und unsere IT Compliance sicherzustellen.“

Die Fachhochschule Salzburg steht für moderne und zukunfstorientierte Studiengänge mit einer hohen Band-breite und ist stark auf Wachstumskurs. Dr. Ralf Mitteregger, der selbst einmal Student an der Hochschule war, ist verantwortlich für die IT vom Rechenzentrum bis in den Hörsaal hinein und das an insgesamt drei Standorten. Im Interview berichtet Dr. Ralf Mitteregger über seine Erfahrungen mit der DeskCenter Management Suite.

Herr Dr. Mitteregger, Sie und Ihre Kollegen betreuen nahezu 1.000 Systeme mit den unterschiedlichsten Voraussetzungen. Was macht Ihre Arbeit an der Fachhochschule Salzburg aus?

„Wir kümmern uns um eine reibungslos funktionierende IT für die 330 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und 620 Lehrbeauftragte der Hochschule. Diese sind verteilt auf drei verschiedene Standorte, wobei die IT zentral vom Campus Urstein aus verwaltet wird. Neben den üblichen PC Arbeitsplätzen befinden sich viele Geräte auch in den Laboren und Hörsälen und werden dort von Professorinnen und Professoren, externen Lehrkräften sowie Studierenden genutzt. Diese müssen natürlich ebenso gemanagt bzw. fortlaufend aktualisiert werden.“

Und wie unterstützt Sie DeskCenter dabei?

„Mit DeskCenter haben wir eine Lösung gefunden, die diese heterogene Infrastruktur übersichtlich abbildet und mit der wir die dynamischen Systemanforderungen, bzw. die Vielzahl unterschiedlich konfigurierter Geräte automatisiert managen können. Diese ergeben sich aus den unterschiedlichen und teils recht speziellen Anwendungen für die insgesamt 27 angebotenen Studiengänge.“

Wie verschaffen Sie sich den Überblick über die Infrastruktur?

„Seit wir DeskCenter im Einsatz haben, sind wir in der Lage, die eingesetzte Soft- und Hardware übersichtlich und zentral in einem Programm darzustellen. Mit der Inventarisierungslösung können wir sofort erkennen, wo sich das System auf dem Campus befindet und was alles darauf installiert ist und das bis ins Detail. Nicht mehr benötigte oder abgelaufene Software können wir auf diesem Weg ebenso identifizieren und bei Bedarf schnell reagieren. Diese Daten bilden dann die Grundlage für das Assetmanagement, die Softwareverteilung und das Lizenzmanagement.“

Wie sind Sie auf DeskCenter aufmerksam geworden? Warum haben Sie sich für die Lösung entschieden?

„Unser damals eingesetztes Tool entsprach irgendwann nicht mehr den Anforderungen. Die Hochschule wächst sehr stark und die IT Infrastruktur wird immer komplexer. Unser langjähriger Technikpartner und Lieferant ACP Salzburg hat uns dann DeskCenter empfohlen. Die Lösung überzeugte uns zum einen in ihren Funktionen, aber auch mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Durch den zuverlässigen technischen Herstellersupport, der uns in der Testphase prima unterstützt hat,  konnten wir sehr schnell produktiv arbeiten. Heute ist der Support immer noch sehr wertvoll und wichtig für uns, zum Beispiel bei Fragen zu neuen Features, wenn ein neues Release herauskommt.“

Worin sehen Sie den Hauptnutzen von DeskCenter? Worauf möchten Sie nicht mehr verzichten?

„Besonders im Bereich Deployment sind wir jetzt wesentlich schneller und automatisierter unterwegs. Software, Betriebssysteme und Patches verteilen wir rasend schnell und ohne größere Vorlaufzeiten. Wenn im Hörsaal  aufgrund einer außerplanmäßigen Vorlesung eine bestimmte Anwendung zur Verfügung stehen muss, sind wir in der Lage, diese innerhalb kürzester Zeit bereitzustellen. Außerdem werden alle Systeme zu Beginn des Semesters neu aufgesetzt, um diese schlank zu halten. Ohne DeskCenter unvorstellbar. Eine Administration per Fuß ist nahezu passe und meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich auf die wesentlichen Aufgaben konzentrieren.“

Besonders bei drei verschiedenen Standorten und für Geräte, die  extern verwendet werden, sicherlich ein Thema?

„Das automatisierte Software Management spart uns natürlich viel Zeit. Mit DeskCenter sind wir in der Lage Patches und Updates auch auf Systeme auszurollen, die sich nicht unmittelbar im Netzwerk befinden. Über die dynamischen Softwareverteiler können wichtige und kritische Patches schnell und ohne zusätzliche VPN-Verbindung für die Anwenderinnen und Anwender zur Verfügung gestellt werden. Mit DeskCenter können wir so schneller auf Sicherheitsupdates reagieren.“

Gibt es noch andere Bereiche, in denen Ihnen DeskCenter das Leben leichter macht?

„Beim Lizenzmanagement setzen wir ebenfalls auf DeskCenter. Wir verwalten alle Lizenzen, Verträge, Wartungen und die Domains mit der Lösung. Jeder Campus wird dabei separat lizenziert und autark betrachtet. Auch bei der Migration auf Windows 10 konnte uns DeskCenter sehr gut unterstützen. Wir führen dabei kein Inplace Upgrade durch, sondern installieren das Betriebssystem komplett neu. Letztendlich ist es aber die Kombination aus Inventarisierung, IT Asset Management, Deployment und Lizenzmanagement, die uns bei DeskCenter überzeugt und hilft, Hard- und Software effizient einzusetzen sowie unsere IT Compliance sicherzustellen.“

Module im Einsatz

  • Hardwareinventarisierung
  • Softwareinventarisierung
  • IT Assetmanagement
  • Softwareverteilung
  • OS Deployment
  • Software Asset Management
  • Lizenzmanagement
  • SAM Softwarekatalog