Wie DeskCenter SAM bei der Einhaltung der DSGVO unterstützt

Software Asset Management als Fundament für die Umsetzung der DSGVO/GDPR

Ermitteln - Verwalten - Schützen - Dokumentieren

Software Asset Management wurde lange Zeit als Zählen, Wiegen und Messen gesehen und diente zum Überstehen von Lizenzaudits. Der eigentliche, sich daraus ergebende Mehrwert wurde weit unterschätzt. Zum einen schützt SAM vor Unterlizenzierung und dem unternehmerischen Risiko in Form von Nachlizenzierungen. Doch ganzheitlich integriertes Software Asset Management kann noch mehr. Es deckt unbekannte Software und die dadurch entstehenden Sicherheitslücken auf. So schließen Sie durch automatisiertes Patchmanagement Einfallstore für Cyberangriffe und minimieren die Risiken durch Datenverlust. Durch stetiges Vorhalten aktueller Inventardaten von Hardware und Software bildet Software Asset Management eine unternehmensweite Basis für die zu erfüllenden DSGVO-Vorgaben.

Datenschutz beginnt beim Patchlevel

Mit dem integrierten Patch- und Updatemanagement überprüfen Sie Ihre Softwarelandschaft auf aktuelle Patches und sorgen für einheitliche Release-Stände. Die angeschlossene Systemüberprüfung gleicht vorhandene Release- Stände tagesaktuell mit dem vom Hersteller vorgegebenen Patchlevel ab. Alle Produkte werden in einem Patch Level Security Dashboard übersichtlich dargestellt und können durch die integrierte workflowbasierte Softwareverteilung und das Patchmanagement aktualisiert werden. So vermeiden Sie Sicherheitsrisiken, wie Datenverlust und betrügerische Absichten durch veraltete Release- und Patchstände, nicht autorisierte Software und End-of-Life-Programme.

User Access Management

Um Berechtigungsprozesse durch das Active Directory zu steuern, steht Ihnen mit DeskCenter auch ein integriertes User Access Management zur Verfügung. Mit P!view können Sie direkt über die DeskCenter-Oberfläche Auswertungen darüber erstellen, welche Nutzer welche Berechtigungen auf die Ordnerfreigaben der Fileserver besitzen. Die Zugriffsmöglichkeiten auf sensible Daten über Mitarbeiter, Kunden oder Lieferanten lassen sich hiermit transparent darstellen und durch rechtzeitige Gegenmaßnahmen unterbinden. So gewährleisten Sie Datenschutz dort wo er erforderlich ist.

DeskCenter DSGVO Add-on

Mit dem DeskCenter DSGVO Add-on erhalten Sie die Möglichkeit die erkannten Applikationen Ihres Software Portfolios lückenlos zu klassifizieren und ein Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten zu generieren. Das Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten dient der Transparenz über die Verarbeitung personenbezogener Daten und der Sicherung der Compliance im Hinblick auf die neue Gesetzeslage. Des Weiteren können in der DeskCenter Management Suite sensible Daten, wie zum Beispiel Userdaten, pseudonymisiert und die Datenhaltung von Userinformationen dokumentiert werden.

Das DSGVO Add-on ist für DeskCenter Kunden kostenfrei erhältlich und kann über den Support angefordert werden. 

Was wird sich mit der DSGVO verändern?

Mit der am 25. Mai 2018 in Kraft tretenden EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)/ GDPR ändert sich der zukünftige Umgang mit Daten global von Grund auf. Das neue Gesetz erweitert den Umfang und die Durchsetzung des Datenschutzes und bringt somit neue Herausforderungen für Unternehmen mit sich. Zukünftig wird nur eine Behörde für die einheitlich geltenden Regelungen zuständig sein und über Sanktionen und Strafen bei Nichteinhaltung und Verstößen entscheiden. DeskCenter unterstützt Sie mit einem praktikablen Werkzeug für die Einhaltung der DSGVO/GDPR Richtlinien.