Die Ära der Game Changer

Warum jetzt der beste Zeitpunkt ist,
als Managed Service Provider (MSP) durchzustarten

 

MSP Titelbild

„Nichts ist so beständig wie der Wandel.“ Das wissen wir seit Heraklit. Der konnte natürlich noch nicht die leiseste Ahnung von der heutigen IT haben, als er diesen Spruch vor 2.500 Jahren raushaute. Doch die Branche zitiert ihn immer wieder gern. Zum Beispiel, wenn sie auf Managed Service Provider (MSP) zu sprechen kommt. Denn die schicken sich gerade an, als die neuen Game Changer gefeiert zu werden. Und das ist für viele Systemhäuser eine echte Chance.

Remote working ist keine Notlösung mehr sondern ein kritischer Erfolgsfaktor

Werfen wir zunächst einen kurzen Blick auf das Weltgeschehen: Was die Dickschiffe in der Wirtschaft schon längst verinnerlicht haben, lässt sich nun auch von der KMU-Flotte nicht mehr tapfer umsegeln. Selbst kleine Unternehmen müssen sich mit IT befassen. Die Corona-Pandemie hat diese Notwendigkeit dramatisch beschleunigt: Remote Working ist keine Notlösung mehr, sondern kritischer Erfolgsfaktor. Ganze Business-Prozesse mussten quasi über Nacht digitalisiert werden, nicht einmal die Pizzeria um die Ecke kann sich noch ernsthaft ohne Computer und Internet am Leben halten. Doch das Netz ist keine heile Welt. Ransomware und Cybercrime stellen handfeste Gefahren dar, die Technologien werden immer komplexer und die Entwicklung schreitet rasant voran. Doch versierte IT-Fachkräfte sind rar gesät und entsprechend schwer zu bekommen.

Fallbeispiele für MSP

Vor diesem Hintergrund schlägt die Stunde der Managed Services. Denn immer mehr klein- und mittelständische Unternehmen müssen ihre IT aufrüsten, sind aber nur selten in der Lage, die entsprechenden Systeme direkt einzukaufen und sich dann auch selbst darum zu kümmern. Die naheliegende Lösung lautet also: auslagern. Das gleiche Prinzip wie mit großen Datenmengen, die in die Cloud geschickt werden. Man muss wahrlich kein Prophet sein, um das gewaltige Potenzial dieses Markts zu erkennen. Allein in der DACH-Region lag das Vertragsvolumen klassischer Managed Services im ersten Halbjahr 2020 bereits bei 1,4 Milliarden Euro.

Erstklassische IT-Lösungen werden  für KMUs erschwinglich

Das ist natürlich eine großartige Chance für Start-Ups, mehr aber noch für bereits bestehende Systemhäuser, die bis dato als klassische Reseller ihre Brötchen verdienten. Sie können sich nun zu Service Providern weiterentwickeln und sich als solche sogar auf bestimmte Segmente spezialisieren. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Erstklassige IT-Lösungen werden dadurch auch für KMU erschwinglich und die MSP generieren kontinuierliche und verlässliche Umsätze mit veritablen Aussichten auf weiteres Upselling.

Die Zeichen stehen in jeder Hinsicht auf Wachstum. Trotz Corona-Pandemie gaben sich 84 Prozent der Teilnehmer der jüngsten Datto-Studie „Global State of the MSP“ (Juni 2020) davon überzeugt, dass aktuell ein guter Zeitpunkt ist, als MSP am Markt zu agieren. Mehr als die Hälfte ihrer Kunden rekrutiert sich aus dem Mittelstand (Unternehmen bis 150 Mitarbeiter), erstaunlich ist jedoch das große Potenzial, das Klein- und Kleinstunternehmen bilden: Stattliche 89 Prozent der Befragten verorten dort ihre künftigen Geschäfte. Und daraus lässt sich wiederum ein enormer Gewinn für die ganze Gesellschaft ableiten. Denn die meisten MSP haben Technologien in ihrem Portfolio, die auf eine wertstabile, mithin erfolgreiche digitale Transformation abzielen und somit unverzichtbar auf dem Weg in eine neue Wirtschaft und Normalität nach Covid-19 sind. Als universelles Bindeglied zwischen Kunden und Herstellern werden sie dadurch auch zum entscheidenden Faktor für gesteigerte Innovationskraft, schlussfolgert Datto. Man denke nur an Künstliche Intelligenz oder das Internet of Things – und schon eröffnen sich neue Umsatzfelder. Heraklit wäre begeistert.

Auch wir bei Deskcenter sind natürlich sehr geflasht von diesen Perspektiven und haben uns und unsere Produkte bereits auf den Service-Provider-Channel ausgerichtet.

Wie im wahren Leben stehen wir häufig vor der Entscheidung, welchen Weg wir wählen. In unserem zweiten MSP Artikel, verraten wir euch, warum der Weg mit Deskcenter die richtige Wahl ist.

Downloadbild MSP

    Hier kannst Du Dir den Artikel exklusiv herunterladen!


    „Gemeinsam können wir hervorragend voneinander profitieren – wir von Ihrem regionalen Know-how und Ihrer technischen Kompetenz und Sie von einem professionellen Anbieter im IT-Management. Als Deskcenter Partner genießen Sie unsere volle Unterstützung getreu unserem Motto ‚Partner first‘.
    Kommen Sie an Bord!“

    IHR Deskcenter Partnermanagement

    Partnermanagement_2020

    Gern beraten wir Sie individuell zum Deskcenter Partnerprogramm.

    Deskcenter Partnermanagement

    Telefon: +49  341 / 39 29 60-73

    E-Mail schreiben