Business Intelligence in Dashboards

Das Must Have für moderne Manager

Die Situation ist bekannt: Wie bringt man beim nächsten Management-Meeting die essentiellen Aussagen zur gesamten IT aufs Tableau, ohne dafür stundenlang durch komplexe Software zu stöbern? Und dann auch noch in anschaulichen Grafiken? Die Lösung ist ebenfalls bekannt: Dashboards müssen her.

Schnell, einfach, übersichtlich. Torten, Kurven und Säulendiagramme auf Knopfdruck, jederzeit und überall und bitte ohne erst noch drei Tage Schulung dafür hinlegen zu müssen. Eigentlich soll es auch gar nicht noch was extra kosten …

Moment mal, sind wir hier bei „Wünsch dir was“? – So gesehen, ja. Ihr habt danach gefragt und wir hatten es ohnehin schon auf dem Zettel: Gestatten, Deskcenter Business Intelligence (DCBI)!

Im Prinzip lässt sich das Ganze mit „schneller Überblick für unterwegs“ zusammenfassen. Alles, was ihr dazu braucht, sind ein handelsüblicher Browser und ein paar Gramm Internet. Die DCBI liefert euch dann alle wesentlichen Informationen aus der Deskcenter Management Suite (DCMS) aus, ohne dass ihr euch erst direkt ins System begeben müsst. Das ist im Grunde ein klassischer Boss-Move: Keine Umwege, keine langwierige Einarbeitung, einfach nur aufs Knöpfchen drücken und zack – alles auf dem Schirm. Schauen wir uns das ruhig mal an:

DCBI Beschaffungskosten

Umfangreiche Knowledge Base und Online Community

DCBI Startseite

Bevor wir uns nun gleich darüber freuen, was die DCBI alles kann, sollt ihr in 58 Worten noch rasch etwas Hintergrund erfahren. Die meisten werden es längst erraten haben: Unsere Lösung basiert auf den SQL-Server Reporting Services von Microsoft. Dadurch können wir uns und ihr euch eine etwaige und bei neuen Produkten an sich übliche Schulung direkt sparen. Außerdem gibt es eine wirklich sehr große Online-Community, die mit Wissen und Erfahrung nicht geizt – alle Fragen zur Erstellung, Pflege und Erweiterung der Reporte sind dort genau richtig adressiert.

Auf den Benutzer abgestimmte Dashboards

Und damit sind wir bei Option Nummer eins: Mehr davon! Default-mäßig haben wir euch die gängigsten Abfragen schon voreingestellt, aber natürlich könnt ihr in der DCBI auch eure eigenen Dashboards erstellen und diese zusätzlich oder alternativ integrieren. Beschränkungen existieren da quasi keine – unsere Lösung geht über alle Bereiche der DCMS wie Butter auf Brot. Doch dafür hat auch nicht jeder die Zeit, deshalb an dieser Stelle etwas Eigenwerbung: Wir übernehmen das gegen einen kleinen Obolus sehr gern für euch, ganz nach euren Vorstellungen und Anforderungen. Oder ihr geht noch eine Runde in den Yoga-Raum und übt euch in Geduld und positiver Visualisierung.

Denn wir haben unsere Lösung modular aufgebaut und erweitern sie fortlaufend um neue Dashboards. Vielleicht ist da euer Wunschkandidat ja schon als nächstes mit dabei.

Ok, was haben wir noch? Dass die Dashboards wahlweise in Deutsch oder Englisch ausgeliefert werden, betrachten wir als Standard. Die Sprache stellt ihr direkt im Web um, Schalter oben rechts. Wichtiger zu erwähnen wäre vielmehr, dass unser Deskcenter-Sicherheitskonzept auch in der DCBI vollständig Anwendung findet. Das heißt: Sensible Daten werden – ungewollt oder unbeabsichtigt – einfach nicht dargestellt, und zwar direkt auf der SQL-Ebene. Und das wiederum heißt: Es funktioniert bereits, ohne dass im SQL-Server erst die User gepflegt werden müssen. Ja, richtig gelesen. Gibt’s auch nur bei uns!

DCBI Lizenzgebühren

In Echtzeit, egal wo

Und falls ihr gerade auf der A9 unterwegs seid oder in Honolulu am Strand liegt: Die in der DCBI dargestellten Uhrzeiten passen sich immer eurer aktuellen Zeitzone an. Wenn also bestimmte Auswertungen beispielsweise einen Tagesverlauf wiedergeben, dann sind die in jedem Fall akkurat.

Nun ja, und das zweitschönste Argument hatten wir ja eingangs schon erwähnt: Die neue DCBI kommt als clevere Lösung völlig ohne zusätzliche Lizenzkosten zu euch. Aber nur, wenn ihr wirklich auch Bock auf Dashboards habt.

0 341 / 39 29 60-0

IT-Support nutzen

Sie möchten mehr über das neue DCBI erfahren?

Dann melden Sie sich einfach
per Telefon oder E-Mail.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

E-MAIL SCHREIBEN

 


LinkedIn Logo_DE

21. September 2020 | IT-ADMINISTRATIONIT-MANAGEMENT

An Unified Endpoint Management kommt keine IT vorbei

Riskieren wir mal kurz einen Blick auf die Gegenwart: Mobilität und Agilität sind – und das nicht erst, aber seit Corona umso mehr – die Attribute mit der höchsten Sexyness im unternehmerischen Alltag. Für NGOs, Behörden und sonstige Institutionen mit, sagen wir mal, 50 oder mehr Beschäftigten gilt das unisono. Vorbei sind die Zeiten, als die gesamte Truppe täglich von 8:15 Uhr bis 15:43 Uhr auf ein und derselben Etage in ihre XP-Rechner wie aus einem Guss starrte und sicher sein konnte, dass am anderen Ende des Kabels ein etwas isoliert wirkender Netzwerk-Administrator zuckte, wenn man nur kräftig genug daran zog. […]

Beitragsbild-DCBI_01